Aktuelles - Sieger unseres Fotowettbewerbs

Tag der Pflege

Wir widmen uns gern Tagen an denen Berufsgruppen oder Menschengruppen im Mittelpunkt stehen, um Sie und Ihre Arbeit zu würdigen. Dieses Jahr möchten wir das Thema Pflege in den Mittelpunkt stellen, im speziellen die tolle Arbeit der Pflegekräfte. Dafür haben wir einen Foto-Wettbewerb stattfinden lassen unter dem Motto: „Die Pflege ist mein Traumberuf weil…“

Wir möchten allen Einsendern für Ihre Beiträge und Ihr Engagement danken. Uns ist die Entscheidung nicht leicht gefallen unter der Vielzahl an Einsendung. 

Unser diesjähriger Gewinner ist:

Generalistik Kurs G1 (Kursleitung Frau Assmann) der Mission Leben Akademie für Pflege und Sozialberufe, Wiesbaden

Um euch eine kleine Auszeit von eurer Ausbildung zu ermöglichen und als Dank für eure Teilnahme möchten wir euch gern ins Kino einladen.  

Nochmals vielen Dank für die tollen Fotos.

„Pflege ist in unserer DNA."

Aktuelle Projekte

BFW Akademie Thüringen -
Strategie- und Mitarbeiterentwicklung

„Wir verstehen uns als zeitgemäßer und wertorientierter Dienstleister im Bereich der beruflichen Bildung und Rehabilitation. Wir qualifizieren und unterstützen  ganzheitlich Menschen, vor allem mit gesundheitlichen Einschränkungen, für deren Wiedereinstieg/Neuorientierung in den Arbeitsmarkt, um ihnen damit neue berufliche Perspektiven zu eröffnen.“

Die sich verändernden Parameter der modernen Arbeits- und Lebenswelt fordern von Unternehmen und deren Beschäftigten ein hohes Maß an Innovationskraft, Adaptionsbereitschaft, Prozessdenken und Kollaborationsfähigkeit. Die zur Bewältigung dieser Transformationsprozesse notwendigen Kompetenzen sollen mit dem Projekt RehaKompetenz der BFW Thüringen GmbH in einem strategischen, agilen PE-Konzept entwickelt werden, unter Beachtung der anstehenden demografischen Veränderungen im Unternehmen sowie unter aktiver Einbeziehung der Sozialpartner.

       Die Schwerpunkte der Zusammenarbeit liegen dabei auf:

  • der Analyse differenzierter Kompetenzentwicklungs- u. Weiterbildungsbedarfe 
  • der Entwicklung von Kompetenzen/Know-How d. Führungskräfte (Agiles Führen) als professionelle PE 
  • der systematischen Planung, Gestaltung, Durchführung und Erfolgskontrolle der Motivationsentwicklung, Kompetenzerweiterung und adaptive Veränderungsbereitschaft
  • der Unterstützung und Kompetenzentwicklung der betrieblichen Interessenvertretungen .

Firma Dröschler -unternehmensWert:Mensch plus

„Die Dröschler Werkstattausrüstung GmbH kann sich mit der Erfahrung aus vier Jahrzehnten als kompetenter Ansprechpartner für Werkstattausrüstung, Autoteile und Gebäudeautomation präsentieren.“

Neben der ständigen Aus- und Weiterbildung seiner Mitarbeiter, möchte das Unternehmen für die kommenden Anforderungen zukünftiger Märkte gerüstet sein. Daher hat sich Geschäftsführer Matthias Dröschler dazu entschieden mit uns gemeinsam das unternehmensWert:Mensch plus-Programm zu gestalten und die Digitalisierung voranzubringen.

Seit Oktober 2020 begleiten wir das Lab-Team (eine feste Gruppe von 3-5 Mitarbeitern aus dem Unternehmen) unter anderem Interne Prozesse zu hinterfragen und digital zu vereinfachen.

Klusstiftung -
unternehmensWert:Mensch plus

„Die Stiftung erfüllt diakonische Aufgaben im Rahmen der freien Wohlfahrtspflege, indem sie hilfsbedürftigen Menschen, insbesondere mit geistiger Behinderung, Wohn-, Arbeits-, Betätigungs-, Betreuungs- und Bildungsmöglichkeiten bietet.“

Mit uns zusammen möchte die Klusstiftung die Bereich der Digitalisierung in der Verwaltung sowie die Umsetzung des Digitalpakets angehen. Dafür treffen wir uns mit einer festen Gruppe von 3-5 Mitarbeiten (Lab-Team) in regelmäßigen Abständen und erörtern gemeinsam die Möglichkeiten und deren Umsetzung. Diese werden im „Lenkungskreis“, einem Gremium aus Vorstand oder Geschäftsführung, Betriebsrat sowie Mitgliedern des Lab-Teams vorgestellt, um dort gemeinsam Entscheidungen über das weitere Vorgehen zu treffen.

Das unternehmensWert:Mensch plus – Programm bietet den Vorteil das Veränderungen mit Mitarbeitern angegangen und durch verschiedene Ebenen des Unternehmens mitentschieden werden. So erlangen Veränderungen leichter die Akzeptanz in Unternehmen.